Angebote
Zubehör
Archivforschung & Edition
Dresdner Schlosskirchenbücher

Die evangelischen Dresdner Schlosskirchenbücher (geführt 1608―1710)

Umfang

  • Transkription der 1150 Originalseiten (mit aufgelösten Abkürzungen: fast 2,5 Mio. Anschläge)
  • Lateinübersetzungen
  • Anmerkungen
  • Abbildungen
  • Einführungstext
  • mehrere Register

Register

  • Orte

  • Personen
    1. fürstliche und gräfliche Personen
    2. Personen niederen Standes
    3. Berufe & Ämter
    4. ausführende Geistlichkeit (Schreiber & Amtsverrichter)
    5. erwähnte Komponisten

  • Werktexte: Kurztitel, Textincipits und Bibelstellen

Flyer des Vereins Heinrich Schütz in Dresden e.V. (PDF)

Die beiden erhaltenen Amtsbücher der evangelischen Schlosskapelle zu Dresden,
aufbewahrt im Dresdener Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Nr. 1 und 2,
beschreiben, jeweils getrennt nach Herrschaft und Dienstpersonal, die Kasualien
(Taufen, Trauungen, Begräbnisse, Kommunionen) in und außerhalb der Dresdner
Schlosskapelle  auch in Privaträumen und anderen Kirchen  bis zum Jahr 1710.
Neben den Direktaufzeichnungen der Hofgeistlichkeit sind zahlreiche interessante
Hinweise zu Reformationshistorie, Orgelbau, Musik, Kirchenornat u.v.a. enthalten.
Sehr ertragreich ist auch die Aufzählung des gesamten Hofpersonals, das an den
Gottesdiensten beteiligt war und in keinem der damaligen Bücher verzeichnet ist.
Es geht um die einzigen Kirchenbücher über die evangelischen Gottesdienste am
Dresdener Hof bis zur Schließung der Schlosskirche 1737 und damit um überaus
wichtige Quellen zur bedeutenden geschichtlichen Epoche des Barock in Sachsen.

Beispiele aus dem ersten Kirchenbuch, geführt 1608―1692

Erstes Amtsbuch der evangelischen Dresdner Schlosskirche, geführt 1608-1692: Beginn des historischen Buchteils, verfasst vom Hofprediger Mag. Paul Jenisch, einleitend mit der Geschichte über die evangelischen Herzöge und Kurfürsten. Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Ev. Hofkirche zu Dresden, Nr. 1, Bl. 1r     Erstes Amtsbuch der evangelischen Dresdner Schlosskirche, geführt 1608-1692: Eintrag des Hofpredigers Paul Jenisch über den Einbau der Fritzsche-Orgel 1612 - ein Nachweis für die Fertigstellung des Orgelwerks spätestens Anfang Oktober 1612 (Jenisch erkrankte nach dem 4. Oktober und starb am 8. November). Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Ev. Hofkirche zu Dresden, Nr. 1, Bl. 165v     Erstes Amtsbuch der evangelischen Dresdner Schlosskirche, geführt 1608-1692: Eintrag des Oberhofpredigers Dr. Jacob Weller über diverse Verheiratungen 1658, dabei z.T. ausnahmsweise in der Ich-Form (normalerweise nur in der dritten Person). Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Ev. Hofkirche zu Dresden, Nr. 1, Bl. 272v

Erstes Amtsbuch der evangelischen Dresdner Schlosskirche, geführt 1608-1692: Bericht des Hofpredigers Mag. Paul Jenisch über die Hofkapelle, mit interessanter Formulierung »In disem [1]608 iar finden sich [...]« (letzter Satz) - ein Nachweis für den Beginn des undatierten historischen Buchteils im Jahr 1608. Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Ev. Hofkirche zu Dresden, Nr. 1, Bl. 164r     Erstes Amtsbuch der evangelischen Dresdner Schlosskirche, geführt 1608-1692: Eintrag des Hofpredigers Johann Andreas Lucius über die Verehelichung des Vizekapellmeisters Christoph Bernhard 1659. Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Ev. Hofkirche zu Dresden, Nr. 1, Bl. 273v     Erstes Amtsbuch der evangelischen Dresdner Schlosskirche, geführt 1608-1692: Eintrag des Hofpredigers Paul Jenisch über die Geschichte des Dresdner Rathauses, mit nachträglich ergänztem Bericht des Hofpredigers Johann Andreas Gleich über die Beseitigung des Gebäudes im Jahr 1708 - ein Nachweis für die Fortführung des historischen Buchteils bis ins 18. Jahrhundert. Landeskirchenarchiv Sachsen, Bestand 92, Ev. Hofkirche zu Dresden, Nr. 1, Bl. 325v

Arbeitsschritte

  1. wissenschaftliche Transkription mit aufgelösten Abkürzungen

  2. textkritische Auswertung bezüglich Schreiber, Fehler, unklarer Begriffe und Textverluste (Anmerkungen)

  3. Erstellung der Registereinträge

  4. Übersetzungen lateinischer Passagen

  5. Verfassung eines umfangreichen Einführungstextes

  6. Layout mit Abbildungen und allen dazugehörigen Anhängen inklusive Registern für Druck- oder Online-Ausgabe

 

Startseite > Angebote > Archivforschung & Quellenedition > Dresdner Schlosskirchenbücher
Letzte Änderung am 30.04.2017